14.02. 2017

Blog

Auf die inneren Werte kommt es an

Äußerlich sah mein letzter Patient aus wie neu, doch bei genauerer Betrachtung sah ich, dass er ein wirklicher Liebling seiner Trägerin gewesen ist:

Sein zerschlissenes Innenleben sorgte dafür, dass er nun seit einiger Zeit im Schrank geblieben war. Diesem Umstand konnte ich durch ein wunderschönes neues Futter entgegenwirken. Neu eingefüttert kann er seine Trägerin jetzt wieder auf alle möglichen Anlässe begleiten und muss nicht mehr traurig auf dem Bügel hängen.

Und die Moral von der Geschicht‘ (passend zum Valentinstag 😉 ): Auf die inneren Werte kommt es an!

Kommentare:


Monika | 25. März 2017 , 23:46 Uhr

Nochmal vielen Dank für’s Aufpeppen.
Das gute Stück ist schon mehrfach bewundert worden.

Johanna Struck | 29. März 2017 , 09:31 Uhr

Das freut mich sehr =)