10.08. 2015

Lifestyle

Auf Teufel komm raus auf den Teufelsberg

Wer sich für Graffiti und Kunst interessiert, sollte unbedingt die ehemalige Abhörstation auf dem Teufelsberg im Berliner Grunewald besuchen. Vor fast genau einem Jahr war ich auf diesem Berg aus den Trümmern des zweiten Weltkriegs, auf dem sich eine der größten Graffiti-Galerien Deutschlands befindet. Jeder Künstler kann dort seiner Kreativität freien Lauf lassen und jeden Tag verwandelt sich das Aussehen der steinernen Leinwände. Ich habe selten einen so abgefahrenen und inspirierenden Ort gesehen. Man weiß überhaupt nicht, wo man zuerst hinschauen soll, zumal der Ausblick vom höchsten Punkt der Abhörstation auch echt phänomenal ist. Da es sich beim Standort der Station um ein Privatgelände handelt, kommt man nur mit einer Führung auf den Turm, es sei denn man ist auch Graffiti-Künstler. Mehr zur Geschichte findet ihr auf dieser Website: http://berliner-teufelsberg.com/web/

Und einen bildlichen Eindruck gibt’s in der folgenden Bildergalerie, wobei die meisten Fotos von meinem Bruder gemacht wurden. Also macht euch beim nächsten Berlinbesuch auf zum Sightseeing der besonderen Art.

Kommentare: