26.07. 2015

Literatur/Geschriebenes

Einfach mal klarkommen

Vor Kurzem habe ich ein sehr gutes Buch von Jennifer Elise Bentz gelesen: „Einfach mal klarkommen – Studium-Praktikum-Klinikum – Eine wahre Geschichte“. Die Autorin schreibt in Romanform über das aktuelle Thema „Burn-out“.

Von vielen belächelt, nicht ernst genommen und als Modekrankheit unserer Zeit deklariert, ist Burn-out dennoch ein Thema mit dem man sich meiner Meinung nach auseinandersetzen sollte. Die Protagonistin von „Einfach mal klarkommen“ erfährt den Konflikt zwischen der Anerkennung dieser Krankheit und dem sich selber für „Verrückt“ erklären am eigenen Leib.

Sie ist Ende 20, ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Sie ist bereit für den Aufstieg auf der Karriereleiter bis ganz nach oben, hat gute Noten, viel Auslandserfahrung und einige Praxissemester im Gepäck, doch anstelle eines guten Arbeitsplatzes mit entsprechendem Gehalt und einer Festanstellung ist für Jennifer „nur“ eine Praktikumsstelle frei. Ihre Hoffnung auf eine sichere Anstellung, ihr Ehrgeiz und der Hang zum Perfektionismus treiben sie in dieser Position in die Erschöpfung. Schließlich landet Jennifer mit der Diagnose Burn-out auf der psychosomatischen Station einer Klinik.

Die Autorin erzählt mit viel Witz, Einfühlungsvermögen und unglaublicher Realitätsnähe von ihrem Weg zurück ins Leben. Mich hat besonders die Ehrlichkeit und die Beschreibung des Kampfes zwischen Verstand, Herz und Gefühl beeindruckt. Und wer jetzt denkt, es ginge nur um das Gefühlsleben einer jungen Frau, der hat sich getäuscht. Ich glaube, dass sich jeder ein Stück weit in dem Roman wiederfinden kann.

Das Fazit dieses Buches, so viel sei vorweggenommen, ist: sich auch mal zufrieden zu geben, sich selber mehr Wert zu schätzen, nein sagen zu können ohne Gewissensbisse und für sich selber einen Weg zu finden, sich dem Druck von anderen, von außen und aber auch vor allem auch von sich selber zu wiedersetzen. Niemand ist perfekt, denn Perfektion ist eine Illusion und Utopie.

„Wenn du es eilig hast, mache einen Umweg“ fasst das Buch „Einfach mal klarkommen“ sehr passend zusammen. Ich empfehle es euch wirklich wärmstens.

Kommentare: