30.03. 2016

Upcycling

„Jeans for Teens“ – Die Werke

Anfang der Osterferien fand mein erster Nähkurs im Kunstcafé „The Barn“ in Söhlde statt. Unter dem Motto „Jeans for Teens“ wollte ich den Teilnehmerinnen die unerschöpflichen Möglichkeiten des Upcyclings näherbringen. An zwei Tagen fertigten die kreativen Mädels echte Designunikate, die sich sehen lassen können.

Mir hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht und ich danke den fleißigen Kreativen für die tolle Zeit. Hier seht ihr nun die Werke von Anna, Moira, Rechelle, Luisa, Lea und Savanna.

Annas Jeansshorts wurden verlängert und ist mit dem maritimen Muster ein echter Sommerhingucker:

Moiras schlichte Jeans erstrahlt nun in neuem Glanz mit blumig unterlegten Rissen. In der hinteren Tasche hat sie eine Spitze eingearbeitet:

Rechelle mag Schleifen. Ihre Jeans peppte sie mit aufwändig produzierten Schleifchen mit Blumenprint auf:

Luisa fand ihre graue Jeans langweilig. Doch sie hatte eine ausgediente Leggings dabei und verarbeitete sie im neuen Designerstück. Besonders die farblich passenden Nähte stechen hervor:

 

Leas Jeans war ihr unten am Bein viel zu weit. Sie kürzte die Hose und machte am Saum einen Aufschlag, sodass die hellere Innenseite der Jeans zu sehen ist. Dann setzte sie Stoff in die Taschen ein und auf die rückwärtige Tasche auf:

Savannas Jeans hatte ein Loch am Bein. Sie kürzte die Hose kurzerhand zu Hotpants und peppte sie mit einer Spitze am Saum auf. Außerdem verschönerte sie die Taschen vorne und hinten:

Kommentare: