29.01. 2016

Innovation

Heute schon gesmooved?

Ähm ja, nee, worum geht’s?

Also am Besten von vorne:

Die acht schlauen und innovativen Köpfe von savedroid haben eine App entwickelt mit der jeder schnell und einfach sparen kann. Hört sich gut an? Ist es auch, denn smoove kommt von smart saving move und es handelt sich um selbst festgelegte Sparregeln, bei denen Kleinstbeträge zu Wunscherfüllern werden.

Jeder kennt das ja, man würde gerne früher aufstehen, zum Sport gehen, fit auf der Arbeit stehen, sich gesund ernähren und sich abends dann noch sozial engagieren und die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Die Realität sieht bei den meisten so aus: sechs mal auf die Snooze-Taste am Wecker gedrückt, mit dem Auto zehn Minuten zur Arbeit gefahren, sich über all die langsamen Sonntagsfahrer aufgeregt, gefrühstückt mit ner Kippe und ner Tasse Kaffee, mittags Fastfood vom Imbiss runtergeschlungen, abends fünfzehn Minuten mit dem Auto nach Hause schleichen, sich noch mehr über die Autoschlangen aufregen, schlapp vor den Fernseher fallen, den Bachelor und das Dschungelcamp gucken, sich für den nächsten Tag vornehmen alles besser zu machen…

12633521_929869257094153_7955717200127412402_o

Nun kommt im Sommer 2016 diese wunderbare völlig kostenlose App heraus, mit der ihr endlich DIE Motivation bekommt, z.B. früher aufzustehen, euch sozial zu engagieren und für euren großen Traum zu sparen.

Das Ganze funktioniert so: Ihr stellt die App so ein, dass pro Snooze-Taste drücken 0,50 Euro von eurem Girokonto automatisch auf ein Sparkonto überwiesen werden (im Bspl. hättet ihr schon vor dem Aufstehen 3,00 Euro gespart!). Genauso könnt ihr einstellen, dass 5,00 Euro auf das Sparkonto gehen, wenn ihr mit dem Rad zur Arbeit fahrt. Ihr spart, macht Sport, schont die Umwelt und eure Nerven. Wenn das keine Argumente sind. Nun sind wir schon bei 8,00 Euro Ersparnis. 1,00 Euro pro nichtgerauchter Zigarette, 2,00 Euro für ein gesundes Mittagessen, 3,00 Euro für ein selbstgekochtes Essen am Abend mit anschließendem Zusammensitzen mit der Familie. Da sind wir am Ende des Tages bei 18,00 Euro (wenn man auf fünf Zigaretten verzichtet). Addiert man diese ganzen kleinen Beträge über eine Woche oder mehrere Monate muss man kein Mathegenie sein, um zu erkennen, dass der Traumurlaub, die heiß ersehnte Designercouch oder ein tolles Produkt vom Atelier Johanna Struck in greifbare Nähe rückt

Ihr könnt euch heute schon für eine Einladung als erste Appnutzer registrieren oder sogar App-Tester werden und eine tolle Reise gewinnen!

Ich halte den Support dieses Startup Unternehmens für sehr sinnvoll. Die Macher verdienen übrigens daran, wenn du das gesammelte Geld über das Partnernetzwerk von savedroid ausgibst. Dazu gehören unter anderem Amazon und Zalando. Das Tolle ist auch, dass du dort auf bestimmte Produkte auch noch Rabatte bekommst und die kreativen Köpfe von savedroid bekommen dann eine Vermittlerprovision, durch die sie ihre Produkte weiterentwickeln können.

Schaut euch unbedingt die sehr ansprechende Homepage an. Dort ist alles super einfach, transparent und ansprechend erklärt. Das Ziel des dynamischen Teams ist es vor allem jungen Menschen zu helfen, Wünsche zu erfüllen, denn das Leben ist teuer und jeder Euro im Sparschwein zählt. Natürlich könnt ihr das dort ersparte Geld auch in soziale Projekte investieren, doch dazu erfahrt ihr bald mehr in meinem nächsten Blogbeitrag.

12633521_929869257094153_7955717200127412402_oEuer Auftrag lautet nun: Website anschauen, Smoover und Apptester werden, auf jeden Fall den Link zu der App an eure Freunde weiterleiten.

Kommentare:


Johanna Struck | 8. Februar 2016 , 08:58 Uhr

[…] Vor kurzem berichtete ich über die im Sommer erscheinende App savedroid mit der ihr für euch selber sparen könnt. Hier könnt ihr das nochmal nachlesen: https://www.johannastruck.de/heute-schon-gesmooved/ […]